Ohne Vielfalt,

wär’s nur halb so Bunt!

Eisenach einfach (z)sauberhaft

Aufruf zum Mitmachen beim Eisenacher Herbstputz 2018

Dem Wilden Müll in Eisenach geht es an den Kragen. Eine Woche lang, vom 10. bis zum 15. September findet in der Wartburgstadt der große Herbstputz statt. Während dieser Müllaktionswoche soll herumliegender Unrat an Straßenrändern, auf Wiesen, im Wald oder im Gewässer aufgesammelt und entsorgt werden. Die Akteure des Runden Tisches „Saubere Stadt“ der Eisenacher Oberbürgermeisterin laden alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Institutionen, Schulen und Unternehmen ein, sich am Herbstputz für Eisenach zu beteiligen.

Wer ein Zeichen gegen die zunehmende Vermüllung unserer Stadt setzen will, kann gerne mitmachen. Der Müll sieht nicht nur hässlich aus, er gefährdet auch Menschen, Tiere und Pflanzen. Das Eisenacher Umweltamt unterstützt die Aktion und stellt Müllbeutel sowie gegebenenfalls Handschuhe zur Verfügung. Nach vorheriger Absprache wird auch der Abtransport des gesammelten Mülls organisiert. Die Stadt arbeitet dafür nicht nur mit den Akteuren des Runden Tisches zusammen, sondern wird unterstützt von der Umweltservice Wartburgregion GmbH. Partner der Aktionswoche ist auch das Verkehrsunternehmen Wartburgmobil. So werden in den Stadtbussen Plakate und Aufkleber auf die Aktion aufmerksam machen und es werden Flyer an die Fahrgäste verteilt.

Machen Sie mit! Reinigen Sie in der Müllaktionswoche im unmittelbaren Wohnumfeld oder in einem städtischen Bereich, der Ihnen am Herzen liegt. Sprechen Sie Ihre Nachbarn an und helfen Sie mit, Eisenach einen gemeinsamen Herbstputz zu gönnen!

Am Samstag, 15. September, soll ab 12 Uhr vor dem Rathaus auf dem Markt gezeigt werden, welche Menge Unrat in einer Woche eingesammelt worden ist. Außerdem gibt es für alle angemeldeten Helferinnen und Helfern ein kleines Dankeschön.

Anmeldungen sind bis zum 7. September hier möglich: Per E-mail: umwelt@eisenach.de, telefonisch unter der Nummer 03691/ 670 613 oder 670 614 möglich. Persönlich ist das Umweltamt zu den Dienstzeiten im Verwaltungsgebäude Markt 22, Zimmer 27 / 28 zu erreichen.

Ein ergänzendes Angebot findet im Rahmen der Demokratiekonferenz der lokalen Partnerschaft für Demokratie Eisenach und Wutha-Farnroda (Veranstaltungsort: Kunstpavillon, Wartburgallee) statt. Am 15. September hält ab 11 Uhr der Lübecker Soziologe Moritz Griepentrog einen Workshop zum Thema „Kein ‚Nazi Kiez‘ . Handlungsstrategien gegen menschenfeindliche Graffiti im Stadtbild“.

vor_h-startseite-aktuelles.png

Aktuelles

vor_h-startseite-termine.png

Termine

logo-bmfsfj logo-Demokratie leben! logo-Demokratie leben! logo-Demokratie leben!